Praxis Cloud

Mehr Zeit für die wichtigen Dinge...

Zielsetzung

„Praxis as a Service“ basiert auf der Idee des Cloud-Computing und kombiniert diese mit einem Leasing-Konzept für die Arbeitsplatzcomputer in der Praxis. In vielen Bereichen von Industrie, Wirtschaft, aber auch im Gesundheitswesen zeichnet sich der Trend ab, Rechenleistung und Datenspeicherung auszulagern um Investitionen und Risiken zu minimieren. Dies ermöglicht gleichzeitig flexibel auf wachsende Anforderungen reagieren zu können.

Mit der hohen Verfügbarkeit günstiger Breitband-Internetanschlüsse, können die Datenhaltung und Verarbeitung in spezialisierte Rechenzentren verlagert werden und lediglich die aktuell benötigten Informationen übertragen und angezeigt werden.

Hierbei gelten hohe Sicherheits- und Qualitätsstandards innerhalb des Rechenzentrums von Kameraüberwachung und Zugangskontrolle via Fingerabdrucksscanner bis hin zu Brandmeldeanlagen und Notstromversorgung. Die ausgewählten Datenzentren sind hierbei nach allen gängigen Standards der IT-Sicherheit (z.B.: TÜV oder ISO 9001 und ISO 27001) zertifiziert. Durch den Verzicht auf eigene Hardware, reduzieren sich die Kosten bei Geräteausfällen und die damit verbundenen Service-Einsätze durch IT-Fachkräfte ebenso wie die Ausfallzeiten. Letztlich kann auch der ökologische Fußabdruck durch den Einsatz energiesparender Technik gering gehalten werden.

Lösung

Überdimensionierte Praxis-Computer mit Microsoft Windows Betriebssystemen werden durch energiesparende Mini-Computer auf Linuxbasis ersetzt. Diese Mini-Computer zeichnen sich nicht nur durch einen um das 10-20x geringeren Energiebedarf und absolut geräuschlosen Betrieb, sondern auch durch ihre Wartungsfreiheit (keine mechanischen Teile) aus. Die Rechenleistung und Daten beziehen die Mini-Computer aus einer hochverfügbaren und leistungsstarken Infrastruktur, die in einem sicheren und zertifizierten Rechenzentrum in Deutschland untergebracht ist.